Dayami Grasso & Lutz Jäkel


Die kubanische Sängerin und Entertainerin Dayami Grasso und der Fotograf und Autor Lutz Jäkel sind beide sehr häufig auf Kuba und entdecken immer wieder neue kleine und große Schätze in der Perle der Karibik. Das Paar lebt in Berlin und Havanna.

Dayami Grasso

D ayami Grasso ist Sängerin, Komponistin, Produzentin und Entertainerin. Sie wurde in Havanna de Cuba geboren. Ihr Vater, mit italienischer Abstammung, war Repräsentant des berühmten kubanischen Rum Labels „Havanna Club“. So kam es, dass Dayami als Kind längere Zeit in Europa lebte und mehrsprachig aufwuchs.

Von ihrer Mutter erbte sie die haitianischen, indianischen und französischen Wurzeln. Eine bunte Mischung, so wie Kuba nun mal ist. Oft begleitete sie ihren Vater in die besten Musik-Clubs dieser Welt. Und damit wurden die Weichen für ihre größte Leidenschaft gestellt: die Musik.

Parallel zu ihrem Studium der Medizin besuchte sie das „Teatro Musical de la Habana“, wo sie drei Jahre Gesangs- und Tanzunterricht nahm. Trotz ihres erfolgreichen Abschlusses an der medizinischen Universität, blieb sie doch der Musik verfallen.

Ihr sinnliches Temperament und ihre ungemein fröhliche Ausstrahlung machten sie zu einer begehrten Künstlerin in den beliebtesten TV-Shows auf Kuba. Mehrmals war Dayami in internationalen Jazz-Festivals vertreten. Als Interpretin gab sie ihre Stimme für Titelsongs in diversen Fernsehserien und Spielfilmen
Die stimmgewaltige und temperamentvolle Sängerin ist außerdem ein gern gesehener Gast in der weltbekannten „Tropicana-Show“ im legendären gleichnamigen Club in Havanna. In ihrer Wahlheimat Deutschland war sie bereits mehrfach im ZDF, auf RTL und in der ARD zu bewundern. Sie schreibt und produziert eigene Songs. Gecoverte Lieder haben mit ihrer Stimme immer einen persönlichen Charakter.

Die Musik, die sie mit ihrer Band präsentiert, spiegelt ihr Leben wider. Pop, Soul, Jazz und Latinflair vermischen sich zu einer „Pop-Fusion“. Ein grenzenloser musikalischer Cocktail, in dem alles erlaubt ist und der Dayamis aktuellem erfolgreichen Projekt den Titel „No Limits“ verleiht, mit dem sie europaweit auf unzähligen Galaveranstaltungen auftritt.

Musik und Videos findet Ihr auf Dayamis Website: www.dayami.de

"Oh ja! Ich darf behaupten, ich habe schon viel von der Welt gesehen, von Asien bis Amerika. Und ja, es gab viel Schönes, Einzigartiges, Überraschendes zu sehen, aber glaubt mir: Es gibt keinen Ort auf diesem Planeten wie Havanna, meine Heimatstadt. Auf gerade mal Hundert Metern in La Habana Vieja, der Altstadt, spürt ihr Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, als würde man in einer Zeitmaschine reisen."

(Dayami Grasso)

Lutz Jäkel

L utz Jäkel, Jahrgang 1970, Fotojournalist und Autor, Islamwissenschaftler und Historiker, hat in Hamburg, Sanaa (Jemen) und Damaskus (Syrien) studiert. Einige Jahre leitete er Studienreisen in Syrien, Jordanien und Libanon.

Lutz Jäkel lebte als Kind mit seinen Eltern in Istanbul/Türkei und ging dort auf die Deutsche Botschaftsschule. Reisen in viele Länder u.a. nach Syrien, Libanon, Jordanien, Israel/Palästina, Iran, Vereinigte Arabische Emirae, Oman, Jemen, Ägypten, Libyen, Tunesien, Marokko, Pakistan, Indien, Indonesien, Australien, Neuseeland, Französisch Polynesien, Chile, Argentinien, Brasilien, grönländische und kanadische Arktis, Antarktis, Vietnam, Botswana, Südafrika.

Seine Fotos werden weltweit vermarktet durch die Agentur laif in Köln. Er ist außerdem berufenes Mitglied der Gesellschaft für Bild und Vortrag (GBV)

Referenzen: DER SPIEGEL, SPIEGEL-ONLINE, Stern, abenteuer & reisen, ADAC motorwelt, ADAC reisewelt, Süddeutsche Zeitung, Die ZEIT, Neue Zürcher Zeitung, NZZ am Sonntag, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, GEO Saison, GEO Spezial, Frankfurter Rundschau, Passagen-Magazin, Stuttgarter Zeitung, Hamburger Abendblatt, Merian, Gourmetträume, Savoir Vivre, Financial Times Deutschland, taz, Tagesspiegel.

Seine Kochbuchprojekte wie "Kulinarisches Arabien", "Salibas Welt" oder "New Arabian Cuisine" sind vielfach ausgezeichnet worden, u.a. mehrfach mit dem "World Cookbook Award" und dem "Best of the World".

Mehr zu seinen Arbeiten findet Ihr auf den Websites www.lutz-jaekel.com, www.harms-jaekel.com, www.syrien-ohne-krieg.de