parallax background

Julio & Iskra – späte Liebe am Meer

Arturo Depestre
Magaly & Arturo
22. August 2016
Yoel – gekonnt gekocht statt gerappt
23. August 2016

Julio und Iskra. Späte Liebe am Meer


“Julio ist Chirurg, der viele Jahre eine Abteilung in einem Krankenhaus geführt und an der medizinischen Hochschule als Dozent gearbeitet hat. Iskra ist Logopädin und war zuletzt Leiterin der Reha-Abteilung derselben Klinik, in der Julio arbeitete. „Er war damals mein Chef“, sagt sie. „Und heute ist sie die Chefin“, sagt er augenzwinkernd. Jetzt führen sie zusammen privates kleines Restaurant in einem kleinen Fischerdorf in der Nähe von Havanna. Das Restaurant ist ihr Zuhause. Im wahrsten Sinne des Wortes.

 
D ie Sonne steht schon tief, das Meer schwappt direkt an die Veranda, obwohl der Wasserstand ungewöhnlich niedrig ist. Woran das liegt, weiß Julio nicht. Aber er weiß genau, wann er und seine Frau Iskra ihr kleines Restaurant in Baracoa eröffnet haben; denn es hat ihr Leben verändert: Vor 3 Jahren und zwei Monaten. Es ist noch ein klassisches Paladar, ein kleines familiengeführtes Restaurant, von denen es in Havanna in dieser Art nicht mehr so viele gibt.

Gerade mal drei Tische stehen darin, die große Tür zur kleinen Veranda lässt die Gäste auf das Meer blicken, alles ist liebevoll mit allerlei Meeresdekorationen geschmückt, Fotos hängen an der Wand, im Hintergrund läuft schöner kubanischer Bolero, als wir uns umschauen spielt gerade Bacalao con pan, Kabeljau mit Brot. Doch Iskra schränkt sogleich ein: „Nein nein, wir sind kein Paladar, auch kein Restaurant. Es ist unser Zuhause, das wir unseren Gästen öffnen.“ Und das ist nicht nur symbolisch gemeint, es ist wirklich ihr Zuhause. Wir sitzen an einem der Tische und damit quasi im ehemaligen Ess- und Wohnzimmer, die Küche ist die Küche des Hauses, geblieben ist noch das Schlafzimmer im hinteren Teil. Julio heißt das Restaurant. Denn Julio wohnt schon seit über dreißig Jahren hier, er hat das kleine Haus von seiner Tante geerbt.

Dass Julio aber mal in der Küche eines eigenen kleinen Restaurants stehen und nicht nur für die Familie kochen würde, ahnte er indes nicht. Ein Satz, eingerahmt an der Wand hängend, verrät den Hintergrund. Ein Freund hat ihn mal gesagt: „Julio, man weiß nicht, ob du ein kochender Chirurg bist oder ein operierender Koch!“

Die ganze Geschichte findet Ihr in der Live-Reportage und im Buch...